Diagnostik

Ultraschalluntersuchungen

ultraschallgeraetDurch die Sonographie bzw. Ultraschall ist es uns möglich verletzungs- oder krankheitsbedingte Veränderungen der Weichteile und Gelenke zu beurteilen. Die Untersuchung erfolgt dabei ohne Röntgenstrahlung mit Hilfe von Ultraschallwellen. Dieses einfache und schmerzfreie Verfahren ermöglicht eine schnelle Diagnostik von Muskel- und Sehnenerkrankungen sowie Gelenk-Entzündungen.

Röntgen

Röntgen-Aufnahmen sind für uns Orthopäden ein unersetzliches diagnostisches Hilfsmittel. roentgen-knieDie Aufnahmen ermöglichen es um Verletzungen  wie z.B. Knochenbrüche oder Verrenkungen aber auch Knochen-Erkrankungen erkennen zu können.

Röntgen-Aufnahmen führen wir direkt in unserer Praxis schnell und einfach durch. Dank Verwendung modernster Technik sind diese Aufnahmen nur noch mit einer geringen Strahlenbelastung verbunden.

Tomographie

In der Orthopädie und Unfallchirurgie wird es immer wichtiger ergänzende Diagnostikverfahren einzusetzen. Je nach Notwendigkeit setzen wir zusätzlich Schnittbildverfahren (MR-Tomographie, Computertomographie) ein.

Arthrometrie (mechanische Messung der Gelenkstabilität)

Zur Vorbereitung einer Kreuzbandchirurgie setze ich zusätzlich Arthometrie ein. Diese zusätzliche mechanische Messung der Gelenkstabilität im Rahmen einer präoperativen Planung verbessert die Erfolgswahrscheinlichkeiten des operativen Eingriffs.